Gehen wie barfuß. Geht das?

Wir haben uns hier ja schon einige Male in diesem Blog über funktionales Gehen – den sogenannten Ballengang – und Barfußschuhe oder Minimalschuhe unterhalten. Vor kurzer Zeit brachte einer meiner ES-Practitioner Schüler noch einen weiteren interessanten Baustein in Sachen Barfußgehen mit ins Spiel.

Wenn wir barfuß gehen, dann haben wir einen Kontakt zur Erde, bei dem Elektronen ausgetauscht werden. In den Konzepten des „Earthing“ oder „Grounding“ werden diesem Austausch vielerei gesundheitliche Auswirkungen zugeschrieben. Da ich persönlich noch viel zu wenig in diesem Thema stecke, möchte ich mich hier ein Stück weit enthalten und auf die entsprechenden Quellen verweisen.

Earth Runners 1Interessant bleibt jedoch die Tatsache, dass dieser Prozess existiert. Jeder von uns hat es sicher schon einmal erlebt, dass man mit stark isolierenden Schuhen oft eine Ladung erzeugt, die sich beim Berühren zum Beispiel einer Autotür schlagartig entläd und man eine „gewischt“ bekommt. Dieser garnicht so seltene Prozess entsteht, wenn wir uns mit isolierenden Sohlen vom oben beschriebenen Austauschprozess abkoppeln.

Dünne Ledersohlen ausgenommen, haben auch im Minimalschuhbereich fast alle Kunststoff oder Elastomersohlen dieses Problem. Im Arbeitssicherheitsbereich gibt es zwar ableitende Sohlen, sogenannte ESD Schuhe, jedoch sind diese natürlich sehr dick und unfunktional. Im Barfußschuhsektor, der als Markt ohnehin noch sehr klein ist, ist dieses Thema leider noch nicht angekommen, vielleicht auch weil die Ideen des Earthing oder Groundings selbst zum Teil in sehr esoterische Bereiche abdriften, die nicht falsch sein müssen aber vielleicht für den einen oder anderen Kunden etwas schwer zu vermitteln sind. Wenn ich die Texte richtig interpretiert habe, dann dürften einige Naturkatschuksohlen ableitfähig sein. Ob dadurch auch das gesamte Produkt ableitet müsste man sicher testen.

Natürlich gibt es „Earthing Schuhe“ doch leider haben die meisten Anbietern wiederum mit funktionalem Gehen nichts am Hut bzw. haben davon keinerlei Ahnung. Bisher gibt es mit den „Earth Runners“ in den USA einen mir bekannten Anbieter, der Barfußschuh und Earthing sehr gut kombiniert.

Earth Runners 2

 

 

 

 

 

Hier ein kleines Video dazu.

Mehr Infos zu den Earth Runners findest du hier.

Sehr nette Jungs. Die Schuhe werden tatsächlich noch „handgemacht“.

Infos zum Thema Earthing oder Grounding findest du unter anderem hier.

(Die Schuhe dort taugen nix)

Ein ganz interessantes Konzept, das ich sicher für mich noch nicht abschließend erfasst habe aber weiter im Auge behalten werden. Und ganz klar: Einfach ganz barfuß gehen ist natürlich der einfachste Weg ;-)

Hier gibt es übrigens ein interessantes Video von Michael von Earth Runners in dem er die Wirkung der Schuhe unter einer Hochspannungsleitung erklärt.

Warum Flip-Flops keine Barfußschuhe sind.

Nachdem die Tage langsam wieder schön warm werden und man sich weniger dick einpacken muss, darf ich mich wieder häufiger mit einer mich schon seit Jahren begleitenden Frage beschäftigen: „Sind Flip-Flops Barfußschuhe?“

Barfußschuhe Flip Flop

Seit etwa einem Jahrzehnt bringe ich meinen Klienten im Rahmen der Faszienmanipulation das Bewegungsmuster „Ballengang“ bei. Und natürlich wird an dieser Stelle auch das Thema Barfußschuhe oder Minimalschuhe behandelt, denn gerade falsches Schuhwerk beeinflusst die Fähigkeit sich funktional zu bewegen enorm. Sehr häufig führen meine Klienten dann an, dass sie zwar tagsüber schlechte Schuhe tragen, Zuhause jedoch ohnehin fast immer barfuß oder auf Socken gehen und im Sommer auch immer Flip-Flops tragen. Diese Aussage hat gleich zwei Schwachstellen, die ich an dieser Stelle mit dir teilen möchte.

Punkt 1: Ganz ehrlich: Wie viel „läufst“ du denn tatsächlich zuhause? Wer den ganzen Tag in zu engen Absatzschuhen herumläuft und glaubt, dass ein paar Stunden barfuß in den eigenen vier Wänden das ausgleicht, der hat sich leider geschnitten. Schon das Stundenverhältnis von 8 bis 9 Stunden Schuhe zu vielleicht 2 bis 4 Stunden barfuß sieht recht schlecht aus. Und „auf dem Sofa liegen“ kann sicher nicht als barfußgehen bezeichnet werden :-) Von den 4 Stunden muss also noch einmal gehörig etwas abgezogen werden während man tagsüber die Quetschschuhe wirklich meist ohne Pause an den Füßen hat. Der Körper bildet das dominierende Muster ab….lass mich raten, welches das bei dir ist ;-)

Punkt 2: Flip-Flops sind keine Barfußschuhe. Punkt! Ganz im Gegenteil fördern sie sogar falsches Gehen. Wie du im folgenden kleinen Video sehen kannst, ist es unmöglich mit Flip-Flops im Vorfußgang zu gehen. Und das hat einen ganz praktischen Grund: Die Schuhe würden ständig vom Fuß rutschen. Du kannst in Flip-Flops also nur gehen, wenn du entweder den Vorfuß extrem hochziehst und über die Ferse gehst – dabei entsteht das „Flip-Flop“-Geräusch – oder indem du Vorfuß gehst aber gleichzeitig deine Zehen festkrallst, um den Schuh ab abrutschen zu hindern. Beide Varianten sind nicht gerade ideal und unterscheiden sich extrem von dem was du machst, wenn du barfuß gehst.

(Interessanterweise sind diese billigsten aller Schuhe leider die ersten Errungenschaften der Zivilisation, die indigenen Völkern angedreht werden, wenn sie in die „Zivilisation“ aufgenommen werden. Mit der Folge, dass natürliche Bewegungsmuster um so schneller verkümmern.)

Wenn du auf „luftige“ Schuhe im Sommer nicht verzichten möchtest, dann empfehle ich Schuhe im sogenannten „Huarache“-Stil. Ganz vereinfacht ausgedrückt, handelt es sich dabei um Flip-Flops, die eine wie auch immer realisierte Fersenhalterung haben. Wichtig ist also, dass deine Ferse mindestens über einen kleinen Riemen mit eingebunden ist und damit der Schuh nicht abrutschen kann. Dann steht dem Vorfußgehen nichts mehr im Wege. Aber Achtung! Auch in diesem Fall solltest du auf möglichst dünnen und flexiblen Sohlen achten. Harte Kunststoff-Bretter unter den Füßen, die auch noch eine Sprengung aufweisen und die Ferse gegenüber dem Ballen anheben solltest du vermeiden.

 

 

Ich denke mit diesen Tipps kann der Sommer kommen ;)

Also viel Spaß und freie Füße

Ballengang Interview für Vegan Feeling

Das Thema Ballengang ist im Moment wieder in aller Munde. Das hat den erfreulichen Effekt, dass immer wieder Interviewanfragen bei mir einflattern und ich interessierten Menschen etwas über dieses Bewegungsmuster erzählen darf. Das jüngste Interview durfte ich für den Blog auf veganfeeling.de geben.

Hier gehts zum Artikel, viel Spaß beim Lesen.

Vegan Feeling

 

 

 

 

 

BAllengang Interview

Natural Running Bushman

Wenn wir über „natürliches Bewegen“ diskutieren, dann argumentieren viele Menschen mit einem Bewegungsmuster, das sie aus dem Sport kennen, im Kopf. Aber ähnlich wie der Ballengang für Menschen, die sich über Jahrzehnte suboptimal über die Ferse bewegt haben, anfangs seltsam aussieht, sieht echtes natural running möglicherweise anfangs auch etwas seltsam aus.

Bushman running

Das folgende kleine Video zeigt einen kleinen Wettlauf – modern gegen natürlich. Der Gegner des Bushmanns läuft immerhin einen Marathon unter 3 Stunden. Trotzdem scheint es, als würde der Bushmann sich überhaupt nicht anstrengen :) Kleine Schritte im Ballengang und eine sehr aufrechte Haltung machen es möglich. Sieht komisch aus? Möglich, aber es funktioniert deutlich besser und scheint sehr viel energiesparender ;)

Auch das folgende Video zeigt einen Bushman, der selbst – oder gerade – auf Asphalt im wunderbar leichtfüßigen Vorfußlaufstil geht. (leider lässt sich der Clip nicht einbetten)

https://www.youtube.com/watch?v=zdfOHiYwz48

Auch diese Männer bewegen sich auf der Jagd im Wald leise über den Vorfuß (z.B. 2.41) und der „Moderator“ gibt selbst zu, dass er damit mit seinen Schuhen ziemliche Probleme hat.

Und interessanterweise jagt und geht man in einem ganz anderen Teil der Welt fast genau so. Sollte uns das zu denken geben? :) Der eine oder andere Fitnessfan mag vielleicht einen Blick auf den Körperbau dieser im wahrsten Sinne des Wortes überlebensfähigen Naturburschen werfen und sich wundern, wo die dicken Muskelpakete abgeblieben sind. (Aber vielleicht braucht man die ja auch nicht, doch das ist ein anderes Thema) ;-)

Du willst dich auch so leichtfüssig durch den Großstadtjungel bewegen? Kein Problem, Ballengang kann man auf Seminaren lernen ;-) Oder du schnappst dir einfach dieses Buch hier.

ES_Buch1

ES-Ausbildung 2016 – Termine stehen!

Nachdem jetzt schon von allen Seiten an mir gebohrt wurde, habe ich mich am vergangenen Wochenende einmal mit den Terminen für die ES-Ausbildungsserie 2016 auseinandergesetzt.

Die schlechte Nachricht zuerst: Alles wird teurer.

Die gute Nachricht: Es kommt drauf an, ob es dich betrifft ;-)

Wie versprochen – man könnte auch sagen „angedroht“ – werden die Preise nach den beiden Seed-Practitioner-Seminaren 2014/2015 steigen. Ich habe mich zwar entschieden noch eine Zwischenstufe zu schalten aber Fakt ist: ES wird teurer.

FAszientherapie ES Ausbildung 1

Das hat vor allem damit zu tun, dass sich im „Backoffice“ eine Menge tut und das „Produkt ES“ für Practitioner zukünftig noch besser funktioniert und wir mehr Tipps, Tricks und Kontakte weitergeben können. Was das konkret bedeutet erfahren natürlich nur Eingeweihte :)

Wenn du nicht bereits weißt, um was es geht, kannst du dir hier einen Eindruck über die Ausbildungsserie machen:

Und natürlich findest du in dieser Playlist auch einige Testimonials von Teilnehmern der Ausbildungsserie.

Jetzt noch einmal zur guten Nachricht:

Interessenten, die sich vor dem 31. Juli 2015 für eine Ausbildung entscheiden, biete ich einen Early Bird Deal an. Early…was? Na der frühe Vogel fängt den Wurm. :-) Wenn du dich bis zu diesem Termin fix entscheidest, dann bekommst du von mir die Konditionen vom Vorjahr. Wie die waren findest du leider nicht mehr im Netz, denn hier findest du schon die neuen Preise.

Wenn du dich also wirklich interessierst, dann trage dich hier in diese Liste ein und du bekommst eine E-Mail mit allen Infos und Sonderkonditionen.

ABER ACHTUNG! Die Teilnehmerzahl ist pro Seminar auf max. sechs Teilnehmer begrenzt! Derzeit befinden sich rund 20 konkrete Interessenten in meiner Liste, die diese Information heute bekommen (8. Juni). Das Angebot gilt natürlich nur solange es Seminarplätze gibt. Logisch oder? :-)

Also, wenn du ein ES-Practitioner und dann ein ES-Master-Practitioner werden willst und weniger bezahlen möchtest, dann trage dich JETZT hier ein. (Nachher ist es vielleicht zu spät) ;-)

 

 

E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.

Hier finden Sie unsere aktuellen Termine.

© EQUILIBRIUM STATE | Dirk Beckmann | Lindemannstraße 7 | 40237 Düsseldorf | Impressum