Wie du deine Füße zerstörst!

Auf meinen Vorträgen zum Thema „Die Logik des Gehens“ werde ich immer wieder auf zahlreiche Fußprobleme angesprochen. Interessanterweise sind viele dieser Themen häufig lediglich strukturelle Probleme und keine „Krankheiten“. In diesem kleinen Artikel möchte ich dir ein Video ans Herz legen, in dem die Jungs von TranscendBodywork.com wunderbar erklären, wie und warum dein Fußgewölbe kollabiert und wo die Ursache dafür liegt.

Zwei Verdächtige müssen wir uns dafür ansehen: Flexor Hallucis Longus (langer Großzehenbeuger) und Abductor Hallucis (Großzehenspreizer)

Diese beiden Kandidaten tragen – wie du im Video siehst – maßgeblich dazu bei, dass dein Fußgewölbe gesund ist. Während der Abductor die Großzehe abspreizt und die Großzehe in seine natürliche Position zieht, sorgt der Flexor Hallucis dafür, dass die Großzehe in den Boden gedrückt wird. Durch die Kombination der Aktionen wird dein Fußgewölbe hochgezogen. Natürlich spielt der sogenannte Steigbügel im Unterschenkel (Musculi Tibialis Anterior und Peroneus Longus) ebenfalls eine große Rolle aber wenn wir den Fuß alleine betrachten, sichern Flexor Hallucis Longus und Abductor Hallucis einen Großteil der Stoßdämpferfunktion, wenn du gehst oder läufst.

Warum funktioniert das bei so vielen Menschen nicht richtig? Ganz einfach: falsche Schuhe!

Im Video kannst du wunderbar sehen was passiert, wenn die Großzehe durch Schuhe ohne Zehenfreiheit in die falsche Position gedrückt wird. Die beiden Muskeln können dadurch ihre Aufgabe nicht mehr erfüllen und sorgen tatsächlich dafür, dass der Fuß noch stärker kollabiert.

Was du dagegen tun kannst? Nun im Grunde ist es ziemlich einfach, denn du musst lediglich dafür sorgen, dass deine Füße das bekommen, was sie verdienen. Zehenfreiheit ist ein MUSS. Wenn du für modischen Schick dein Fußgewölbe opfern möchtest, bitteschön. Es sind deine Füße. In gleichem Maße haben Absätze oder „Sprengungen“ nichts an deinen Füßen verloren und die Sohle deiner Schuhe sollte dünn und flexibel sein.

Nur zur Erinnerung :)

Auf diesem Foto siehst du einen gesunden Fuß und einen Sportschuh, der angeblich der Größe des Fußes entspricht. Wenn du verstanden hast, was eine eingequetschte Großzehe mit deiner Fußgesundheit macht, dann weißt du, warum du von solchen Schuhen die Füße…pardon…Finger lassen solltest.

Hier stimmt doch was nicht.

Hier stimmt doch was nicht.

Wenn du jetzt auf dem Schlauch stehst, findest du in dieser Playlist einige Schuhersteller, die gesunde und gute Schuhe anbieten. Viel Spaß

Und was tun, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist? Fußprobleme sind oft ein etwas zähes Thema. Idealerweise änderst du deine Schuhkollektion, läufst viel barfuß, läufst im Ballengang oder Vorfußgang egal ob barfuß oder in Schuhen und wenn möglich lässt du jemanden, der sich mit struktureller Faszienarbeit auskennt an deinen Körper. Aber auch mit dieser optimalen Kombination wird der Prozess einige Zeit in anspruch nehmen. Also lass es am besten garnicht so weit kommen ;-)

Grüße aus Düsseldorf

 

P.S.: Lust auf mehr funktionales Bewegen? Dann schau einfach hier vorbei!

ES-Artikel im NLP Magazin „Jetzt erfolgreich“von Stefan Landsiedel

Vor Kurzem durfte ich einen kleinen vierseitigen Artikel zum Thema Körperhaltung und Körperstruktur in Coaching und Kurzzeittherapie in Stefan Landsiedels NLP-Magazin „Jetzt erfolgreich“ veröffentlichen.

Stefan Landsiedel ist wohl in Deutschland einer -wenn nicht DER größte und bekannteste Anbieter von NLP-Ausbildungsformaten. Natürlich geht es im Artikel um Themen wie Stuck- und Ressourcestates, Power- und Non-Powerposen und die Forschungsergebnisse von Amy Cuddy….und natürlich die Frage wo und wie strukturelle Faszienarbeit in diesem Kontext nützlich sein kann. Ein sehr sehr interessanter Artikel, den du dir auf jeden Fall schnappen solltest ;-)

Jetzt Erfolgreich Ausgabe 22.indb

Das Magazin bekommst du unter www.landsiedel.com

Nachtrag: Und hier ist der Artikel für dich. Viel Spaß.

Jetzt Erfolgreich Ausgabe 22.indbJetzt Erfolgreich Ausgabe 22.indb

Jetzt Erfolgreich Ausgabe 22.indbJetzt Erfolgreich Ausgabe 22.indb

Sitzungsfeedback von Mola Adebisi und Peter Greb

Ich freue mich ja immer wieder über positives Feedback zu meiner Arbeit von meinen Klienten. Noch mehr freue ich mich natürlich, wenn dieses Feedback dann auch noch öffentlich kundgetan wird.

Mola Adebisi Dirk Beckmann

Zu Beginn der Woche durfte ich mit Mola Adebisi wieder einen sehr interessanten Klienten aus dem Entertainmentbereich begrüßen. Mischa Filé, der bereits die Sitzungsserie absolviert hatte und ein guter Freund von Mola Adebisi ist, hatte so geschwärmt, dass dieser Kontakt zustande kam. Umso erfreulicher, dass Mola spontan nach der Sitzung dieses tolle Feedback unter unser gemeinsames Bild in meinen Facebook-Kanal postete:

Mola Adebisi Faszien Dirk Beckmann

 

Natürlich bin ich weder „Wunder“ noch „Heiler“ sondern lediglich ein Spezialist, wenn es darum geht den Körper wieder ins Lot zu bringen. Trotzdem wundern sich natürlich einige Klienten, was dadurch alles möglich ist. Noch erfreulicher war dann, als ich unter eben diesem Bild diesen Kommentar von Dr. Hans-Peter Greb lesen durfte:

 

Peter Greb Faszien Dirk Beckmann

Bei meinem Besuch erlaubte mir Peter, ihm die Arbeitsweise der ES-Body Faszienarbeit zu demonstrieren. Aus „Demonstrieren“ wurde eine etwas ausgedehntere Sitzung. Wenn ich einmal dran bin, dann gebe ich alles :-)

Peter Greb Godo Dirk Beckmann 1

Zwei tolle Rückmeldungen, die mich natürlich anspornen ES auf ein immer noch höheres Level zu heben.

P.S.: Ein weiterer neuer Klient, der in der Welt der Kampfkunstwelt verwurzelt ist, schickte mir folgenden Tweet von Keith R. Kernspecht, seines Zeichens Chef eines der weltweit größten Kampfkunstverbände, der zwar schon etwas älter aber dennoch nicht weniger schön und erfreulich ist:

Keith Kernspecht Wing Tsun Faszien Dirk Beckmann

Zu Besuch bei Mr. Godo – Dr. Hans-Peter Greb

Nachdem ich in den vergangenen Wochen viel im Süden Deutschlands unterwegs war, sollte in dieser Woche auch der Norden zum Zuge gekommen. Am Mittwoch machte ich mich also auf nach Kiel, um Mr. Godo himself zu besuchen – Dr. Hans-Peter Greb.

Peter Greb Godo Dirk Beckmann 1

Peter Greb ist so etwas wie die graue Eminenz des Ballengangs in Deutschland, denn er war der erste, der sich mit diesem Thema öffentlich auseinandersetzte und auch ein Buch darüber geschrieben hat. Seit 30 Jahren ist er bereits auf Seminaren unterwegs und bringt den Menschen Godo näher. Und genau dieses Jubiläum war auch der Grund meiner Reise.

Ab durch den Elbtunnel

Ab durch den Elbtunnel

Peter und ich kennen uns bereits seit einigen Jahren – allerdings nur virtuell. Den Anfang machte ein kurzes Telefonat, nachdem einer meiner Klienten auf einem Seminar von Peter war und von mir erzählt hatte. Etwas später erklärte sich Peter bereit, mir ein sehr schönes Interview für meinen Blog auf www.einfachballengang.de zu geben, das zu den am meist-gelesenen Interviews des Blogs gehört. Und zu guter Letzt fand mein Buch „Einfach Ballengang“ Eingang in das Vorwort der Neuauflage seines Buches, was mich sehr ehrt.

Peter Greb Godo Dirk Beckmann 2

Eine weitere Ehre wurde mir auf meiner kleinen Reise nach Kiel zuteil. Obwohl ich kein „Godopäde“ bin, lud mich Peter ein, für seine in Kürze erscheinenden Jubiläums-DVD ein kleines Interview beizusteuern. Es ging natürlich um den Ballengang und seine Auswirkungen, Körperarbeit, Faszien und verschiedene interessante Themen rund um den gesunden Menschen. Die DVD wird neben einigen Interviews viele unveröffentlichte Inhalte enthalten und von dem was ich in den langen interessanten Gesprächen heraushören konnte, könnte das eine wirklich epische Arbeit werden. Umso mehr freue ich mich dabei zu sein.

Im Interview für die DVD

Im Interview für die DVD

Natürlich nutzte ich die Gelegenheit, Peter eine spezielle ES-Body Sitzung zu schenken, die im sehr gefallen hat. Alles in allem ein ganz besonderer Trip, auf dem ich mich aus meinem Auto aussperrte und vom ADAC gerettet werden musste :-), zu leckeren Mahlzeiten im GODO-Mobil und im wunderschönen Garten eingeladen wurde, viele interessante Informationen mitnehmen und sehr nette Menschen kennenlernen durfte.

Peter Greb Godo Dirk Beckmann A

Lieber Peter, liebes „Godo-Team“, vielen Dank für den tollen Aufenthalt.

P.S.: Sobald die DVD fertig ist, gibt es eine Info von mir. Ich bin schon neugierig.

Erfolgreiche Tage auf dem Bär Sommerfest

Wow, was für ein Wochenende! Am Donnerstag machten Sebastian Nowak und ich uns auf den Weg, um im Rahmen des Sommerfests des Barfußschuh Herstellers Bär die Gäste mit Vorträgen zum Thema „Die Logik des Gehens“ und Ausschnitten aus der zweiten ES-Body Sitzung in der „Pimp your feet“-Ecke zu begeistern. Und was soll ich sagen: ES war ein voller Erfolg.

Der Vortrag „Die Logik des Gehens“, der ja bereits in den Bär-Filialen in Köln und Düsseldorf und in der Gedankentanken-Lounge für großes Interesse gesorgt hat, konnte auch bei den eingeladenen Bär Kunden in Bietigheim-Bissingen punkten. Anders als bei den vorherigen Vorträgen gab es als Special für das Sommerfest aber noch einen Mini-Workshop, in dem die Teilnehmer den Ballengang selbst üben durften. Und das machte sichtlich Spaß. In sieben Vortrags-Slots durften wir im angenehm klimatisierten Raum rund 140 Menschen begeistern. Auch wenn unser Raum bei 37 Grad Außentemperatur eine beliebte Anlaufstelle war, kamen bis auf wenige Ausnahmen nur vorregistrierte Teilnehmer zum Zug. Und natürlich ließ sich auch die Familie Bär den Spaß nicht entgehen.

Ballengang Bär Schuhe Vortrag A

Einige wenige glückliche Teilnehmer hatten dann auch noch die Möglichkeit bei Sebastian Nowak und zum Teil auch bei mir eine Minisitzung der ES-Serie zu erleben. Passend zum Thema kümmerten wir uns speziell um die Beine und verhalfen den Gästen zu einem ganz neuen Laufgefühl. Und die Begeisterung war groß. Leider haben wir in der Region noch keine Anlaufstelle. Wäre das so, so hätte der lokale Practitioner einen übervollen Terminkalender. „Gibt es sie auch hier in der Nähe?“ hörten wir nur zu oft nach der Sitzung. Der Andrang und das Interesse waren so groß, dass einzelne Gäste sich bereits für einen Termin am kommenden Tag eintrugen, um in den Genuss einer Sitzung zu kommen. Da wir mit der schon deutlich verkürzten Sitzung aber immer noch rund 30 Minuten pro Klient brauchten – ES soll ja auch einen Effekt haben – hätten wir den Andrang aber wahrscheinlich auch mit noch zwei weiteren Practitionern vor Ort kaum bewältigen können. Was uns natürlich für die vielen Interessierten, die leer ausgingen, leid tat, war gleichzeitig ein Zeichen für die gute Arbeit, die geleistet wurde. Aber keine Sorge, wir kommen sicher wieder und arbeiten auch mit Hochdruck an der Ausbildung weiterer ES-Practitioner.

Copyright/Bildrechte Bär GmbH

Copyright/Bildrechte Bär GmbH

Darüber hinaus gab es für die Gäste mit einer Schuhputzaktion, einer Ganganalyse und einem sehr schönen Abendprogramm am Freitag noch sehr viel zu sehen und genießen – Speis und Trank gehörten selbstverständlich auch dazu.

Ballengang Bär Schuhe Vortrag 12

Als das Sommerfest bereits seine Tore schloss, machten Sebastian Nowak und ich uns auf zum nächsten Termin. Am Samstagabend stand ein weiterer Vortrag in der brandneuen Filiale am Stuttgarter Flughafen auf dem Programm. Wie auch bei den anderen Filial-Vorträgen war auch der am Flughafen bereits am ersten Tag nach wenigen Stunden ausgebucht.

Ballengang Bär Schuhe Vortrag 3

Und so warteten etwas mehr als 30 neugierige Bär-Kunden auf uns. Kleine technische Probleme konnten uns nicht aus der Bahn werfen – im Gegenteil. Ohne technischen Schnick-Schnack muss der Referent halt richtig aufdrehen und das machte den Teilnehmern richtig Spaß. Nachdem auch die letzten neugierigen Fragen nach dem Vortrag beantwortet waren, ging es wieder zurück nach Bietigheim-Bissingen ins Hotel. Zurück blieben glückliche Teilnehmer und eine glückliche Filialleiterin :-)…die sich dann auch ganz vertrauensvoll um meine ebenfalls zurückgebliebene Kamera kümmerte :-))

Ballengang Bär Schuhe Vortrag B

Der Sonntag stand dann im Zeichen von Rückreise und Entspannen bevor es heute wieder wie gewohnt an die Liege geht :-) Meine Klienten warten schon.

Ein super Wochenende. Wir bedanken uns beim Bär-Team für die tolle Betreuung und natürlich bei der Familie Bär für die Einladung zu dieser tollen Veranstaltung.

P.S.: Vortrag verpasst? Zu weit weg? Keine Sorge! Die „Deutschland-Tour“ ist schon in Planung ;-)

Hier finden Sie unsere aktuellen Termine.

© EQUILIBRIUM STATE | Dirk Beckmann | Lindemannstraße 7 | 40237 Düsseldorf | Impressum