Barfußschuhe im Winter. Geht das?

Wie vor jedem Winter bekomme ich von meinen Klienten, Youtube-Followern oder Newsletter-Lesern derzeit sehr häufig die Frage, was man denn nun in Sachen Barfußschuhe im Winter machen kann. Ist das mit so dünnen Sohlen überhaupt machbar?

Ballengang Winter Schuhe Dirk Beckmann
JA, absolut! Tatsächlich sorgen Wärme, die durch die Bewegung der Zehen und des Fußes entsteht, und isolierende Luftpolster durch geräumige Schuhe für einen warmen Fuß. Da ist eine dünne Sohle im Grunde egal. Wenn man dann noch durch wärmende Obermaterialen, Futter oder Socken für zusätzliche Isolation sorgt, darf es gerne auch noch etwas kälter werden. Mir persönlich haben 4mm Sohle und normale Socken schon in einigen Wintern mit Temperaturen mit bis zu -20 Grad vollkommen ausgereicht.

Wichtig ist, dass der Fuß sich bewegt. Wer als Parkplatzwärter stundenlang bei klirrender Kälte auf der selben Stelle stehen muss, die Arktis durchwandert oder Hoch-Alpin unterwegs ist, muss dann wahrscheinlich doch auf stärker isolierende Sohlen umsteigen. Für die Winter, die wir als „Normalos“ in unseren Breiten durchleben, sind Barfußschuhe aber vollkommen OK. Immerhin haben unsere Vorfahren die Alpen auch schon in Minimalschuhen überquert ;-) (siehe unter dem Video)

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Schuh

 

 

Auftakt der „Die Logik des Gehens“ Deutschlandtour / Ballengang

Am vergangenen Freitag war es soweit: Zwei Vorträge „Die Logik des Gehens“ im Flagship-Store Berlin bildeten den Auftakt meiner Deutschlandtour mit Joe Nimble.

Berlin Trip Dirk Beckmann

Wenn du wissen willst, wann ich in München, Stuttgart, Hamburg, Oldenburg, Münster, Hannover oder Bietigheim-Bissingen bin, dann schau einfach hier rein.

Dirk Beckmann BerlinDie Technik hat zwar mal wieder gestreikt und sich nach rund einer halben Stunde verabschiedet aber ich habe trotzdem für dich ein paar Eindrücke auf Video gebannt ;-) Viel Spaß

 

Feedback zum Ballengang

Mittlerweile bekomme ich ja regelmäßig sehr schönes Feedback von „virtuellen Klienten“ – also Menschen, die ihr Bewegen mit meinen Tipps verbessern, mich aber persönlich noch nicht kennen. Leider bekomme ich nicht alle diese Nachrichten zur Veröffentlichung freigegeben – wofür ich aber natürlich Verständnis habe. Privatspäre ist eben privat.

Im folgenden – freigegebenen – Feedback geht es um einen schönen Entwicklungsschritt zu Ballengang.

Hallo Dirk,

ich möchte mich bei dir bedanken, denn durch deine Informationen scheine ich wieder Laufen zu lernen. Ich meine damit Laufen im Sinne von Joggen. :)
Ich versuche jetzt schon seit vielen Jahren, wieder ins Laufen zu kommen und musste es bei jedem Versuch innerhalb kurzer Zeit wieder aufgeben. Beim letzten Mal hatte ich eine ganze Woche Schmerzen in allen Beinmuskeln bei der kleinsten Bewegung.

Über eine Faszien-Recherche bin ich auf deine Seite gekommen und letztens habe ich mir dann auch mal den Vortrag „Die Logik des Gehens“ angesehen. Ich war sehr überrascht von dem Unterschied beim Aufkommen auf der Ferse und beim Aufkommen auf dem Vorderfuß und das hat mich dann letztlich überzeugt, in Barfußschuhe zu investieren. Ich trage schon immer nur flache bequeme Schuhe, die Umstellung ist daher recht leicht.

Gestern wagte ich dann ein Experiment: anstatt 10km zu „stöckeln“ (Nordic Walking) versuchte ich 5km abwechselnd Gehen-Laufen in Nimbletoes. Ich habe es kaum fassen können, wie einfach das war! Ich hatte viel mehr Laufintervalle dabei, als ich eigentlich geplant hatte. Sogar die Steigungen mußte ich nicht immer gehen, sondern konnte laufen! Ok, heute habe ich nun leichten Wadenmuskelkater. Aber statt „Ohje, das probiere ich nie wieder“ ist jetzt „ich probiere nun den Anfängerlaufplan aus“ dran!

Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht.

Vielen Dank! Gaby

Vielen Dank dir Gaby :-)

P.S.: Lust mal live beim „Die Logik des Gehens“-Vortrag dabeizusein?
Hier findest du die nächsten Termine von Hamburg bis München ;-)

 

Hier finden Sie unsere aktuellen Termine.

© EQUILIBRIUM STATE | Dirk Beckmann | Lindemannstraße 7 | 40237 Düsseldorf | Impressum