Ein wunderbares Jahr 2018 geht zu Ende

Wow! Was für ein Jahr.

2018 war ein fantastisches Jahr für ES. Wieder einmal konnten wir eine ganze Reihe sehr interessanter Klienten von unserer Methode begeistern. In Österreich genoss beispielsweise Ex-Tennis Profi Daniel Köllerer seine erste ES-Sitzungsserie. In der Zentrale in Düsseldorf durfte ich unter anderem Speaker, Autor und Vertriebsprofi Dirk Kreuter, Profi Fußballtrainer Stefan Krämer, TV Coach und Keynote-Speaker Felix Thönnessen, den Düsseldorfer Gastro-König Frank Engel oder Moderatorin Gönül Pehlivan begrüßen.

Darüber hinaus liefen die ES-Ausbildungsformate hervorragend. Auf zahlreichen ES-Quick Seminaren schnupperten Teilnehmer in die Welt der Faszien hinein. Drei Teilnehmer machten sich sogar auf den Weg zum ES-Practitioner.Auch in diesem Jahr durfte ich auf zahlreichen Veranstaltungen, Online-Kongressen oder in Interviews Menschen für das Thema Gesundheit, Faszien, funktionales Bewegen und mentale Entspannung begeistern. Ein Highlight war sicherlich mein Vortrag beim Kongress des Firma Klick-Tipp in Sofia, Bulgarien, in dem ich mein Terminbuchungstool, das meine Klienten alle kennen, vorstellen durfte. Diese Lösungen stehen natürlich meinen Practitionern ebenfalls zur Verfügung. Ein kleines Highlight im Highlight war sicherlich als Alex Düsseldorf Fischer, der den Vortragsslot nach mir belegte, mir vor 250 Teilnehmern ein nicht abgesprochenes Testimonial aussprach. Herzlichen Dank Alex.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=unBUQH9mlq0

Ebenfalls sehr schön war auch dieses Jahr das jährliche ES-Master Practitioner Treffen, bei dem wir wieder jede Menge Spaß hatten und gleichzeitig eine Menge Wissen im Bereich Körper und Geist -das wir natürlich in unserer internen Wissensdatenbank bereit halten – austauschen konnten. Ein spezielles Dankeschön an Michael Unhold, der mir ein sehr offenes Interview zu seinem Werdegang als ES-Master Practitioner gegeben hat.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=93W6CplU3Dk

Sehr interessant waren natürlich auch wieder die vielen Seminare zum Beispiel für den Barfußschuh-Hersteller Vivobarefoot zu Beginn des Jahres oder das Seminar Bewegen wie die Meister Teil 3 mit einigen bisher geheimen Techniken ;-)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=xFbkjrulRIo

Auch unser YouTube Kanal läuft mittlerweile blendend. Wir nähern uns mit schnellen Schritten 5.000 Abos und 1. Millionen Aufrufen :) So kann ES weitergehen.

Denn das tut ES auch :) Für 2019 ist die nächste Generation der ES-Practitioner bereits in den Startlöchern. Die Serie beginnt im Februar. Ebenfalls in diesem Monat startet die ES-Master Practitioner Ausbildung. Für 2019 sind auch wieder einige ES-Quick Seminare geplant. Das erste wird bereits im Januar stattfinden. Neben weiteren spannenden Klienten, Workshops, Videos und Veröffentlichungen sind auch einige noch geheime Kooperationen in Planung. Wir halten dich auf dem Laufenden ;-)

Last not least steht Sebastian Nowaks Buch „Faszinierende Faszien“ kurz vor der Veröffentlichung und wird als erstes Buch aus Reihen der ES-Master Practitioner spätestens 2019 den Markt erobern :)

Sonnige Aussichten also für 2019.

Bis dahin wünsche ich dir ein frohes Fest und einen super Start in das neue Jahr.

Dein Dirk Beckmann

ES ist geschafft – drei neue Faszien Spezialisten


ES ist geschafft. So schnell ist ein Jahr wieder vorbeigegangen und so schnell sind aus drei interessierten Laien echte Faszien- Spezialisten geworden. Nachdem über zehn Wochenenden fleißig Sitzungsabläufe, Faszien-Wissen und funktionales Bewegen aneinander, miteinander und an echten „live“ Übungsklienten geübt wurden, war es an Wochenende 11 daran, das erworbene Wissen zu testen.

Zunächst mussten am Freitagabend die in Eigenregie bearbeiteten Übungklienten präsentiert werden. Die Ergebnisse waren durch die Bank hervorragend. Das eine oder andere Vorher-/Nachher-Bild hätte man so vielleicht von erfahrenen Therapeuten erwartet. Durch das komprimierte Ausbildungsformat und die fast bombensichere ES-Rezeptur war es für die Teilnehmer aber kein Problem, bereits vom „Start weg“ abzuliefern.

Nachdem die angehenden Practitioner den Samstag mit einer Floating Session begannen und sich so auf die in 2019 anstehenden Mind-Ausbildungswochenenden vorbereiteten, stand der Nachmittag im Zeichen der Lehrproben. Hier galt es ein in der 10er Serie vorkommendes Bewegungsmuster einem Klienten beizubringen und zu demonstrieren, dass nicht nur das Bewegungsmuster selbst sitzt sondern auch die Didaktik auf den Punkt ist.

Nach dem vorerst letzten gemeinsamen Essen im Stammrestaurant Moskito galt es dann am Sonntag noch einmal ein ES-Sitzung der Sitzungsserie auf Zuruf zu halten. Auch diese letzte Hürde wurde mit Bravur genommen und die heißbegehrten ES-Practitioner Urkunden konnten von Dirk Beckmann übergeben werden.

Beate Schwitzgöbel ist die erste Dame in Reihen unserer ES-Practitioner. Wenn wir weiter so talentierte Faszienworker anziehen, dann mache ich mir um die Zukunft von ES keine Sorgen. Beate arbeitet in Waldsolms und ist auf https://equilibriumstate-waldsolms.de/ zu finden. Obwohl ihr Terminplaner bereits ziemlich voll ist, gibt es bei Beate eine sehr coole Weihnachtsaktion. Klienten, die ihren Serienstart bis zum 24.12.18 in Waldsolms buchen, bekommen ein handgefertigtes ES-Meditationskissen als Weihnachtsgeschenk gratis dazu. DAS solltest du dir nicht entgehen lassen ;-) Den Kontakt findest du auf ihrer Website. 

Markus Goslar ist ab heute unser Mann für Hamburg. Obwohl er der jüngste in der diesjährigen Runde ist, hat Markus als Kampfkünstler bereits ein ausgeprägtes Bewegungswissen im Gepäck. Und Gepäck ist ein gutes Stichwort, denn der Faszienspezialist hat als Weltreisender bereits fast die ganze Welt gesehen und mehr als nur eine spannende Geschichte zu erzählen. Gelandet ist er zur Freude vieler ES-Fans im Norden in Hamburg und ist auf https://equilibriumstate-hamburg.de/ zu finden.Last not Least rundet Dirk Mechernich in Eschweiler die diesjährige Ausbildungsserie ab. Dirk ist ebenfalls seit Jahren im Bereich der Kampf- und Bewegungskünste unterwegs und kann sein Bewegungsverständnis jetzt durch profundes Wissen im Bereich der Faszienmanipulation ergänzen. Dirks Seite ist derzeit noch in Bearbeitungen. Anfragen werden aber gerne über den Kontakt dieser Seite weitergeleitet.

 

Noch einmal herzlichen Glückwunsch von meiner Seite und ein herzliches Willkommen in der Riege der ES-Practitioner.

Great Job. Ich bin stolz auf euch :-)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=oSM2w_jw9Mk

 

Die minimal – maximal effektive Bewegungsdosis

Trainingsprogramme gibt es wie Sand am Meer. Und jedes ist natürlich besser als das zuvor. Schließlich muss ein neuer Trend sich auch verkaufen. Dazu gehört, dass neue Übungen schwieriger, komplexer und anspruchsvoller werden – schließlich soll der Coach ja auch gut da stehen (Boah der kann das).

Was im Sport, wo es darum geht durch immer krassere „Leistungen“ mehr Punkte zu bekommen oder schneller von A nach B zu kommen, mitunter sinnvoll ist – zumindest aber dem gängigen Mindset entspricht – sieht es im Bereich der Gesundheit doch etwas anders aus. Die Natur bevorzugt sie minimal maximal effektive Dosis.

Wenn du meinem Blog länger folgst oder dem einen oder anderen Youtube Beitrag erlegen bist, weißt du, dass es für mich im Grunde nur zwei Übungen gibt, die notwendig sind: Schütteln/Zittern und Myofascial Unwinding.

Das sind wahrscheinlich die natürlichsten und essenziellsten Methoden den Körper gesund zu halten. Aber auch in der Welt der Übungen gibt es Konzepte, mit denen sich mit wenig Aufwand große Erfolge erzielen lassen.

In alten Gesundheitssystemen wie dem Qigong oder den Ayurveda gibt es ein sehr richtiges und essenzielles Konzept: Die Gesundheit des Bewegungssystems hängt maßgeblich von der Wirbelsäule ab.

Denn – entgegen der Fitnesswelt in der man sich darauf konzentriert mit isolierten Übungen montröse Extremitäten zu erzeugen – kommen natürliche Bewegungen von der Körpermitte. Nicht ohne Grund sitzen dort die größten Muskeln. (Außer bei Discopumpern natürlich) :)

So heißt es in alten Texten man solle die Wirbelsäule täglich nach vorn und nach hinten Beugen, seitlich (kontralateral) verdrehen und in die Hocke gehen. Das ist das Geheimnis eines gesunden Körpers.

Ich habe dir hier meine morgendliche Bewegungsroutine hochgeladen, die ich – unabhängig vom Unwinding – täglich durchführe und die all diese Elemente beinhaltet. Was du siehst ist ein Mitschnitt unseres Practitioner-Seminars. Ein ausführliches Video mit Erklärungen wird folgen. Du kannst denn Anweisungen des Videos folgen und die Übungen je dreimal bzw. auf der anderen Seite wiederholen und wirst dafür etwa 15 Minuten brauchen. Mit etwas Übung reicht bei einem engen Zeitbudget auch eine einfache Wiederholung was die Übung auf knackige 3-5 Minuten reduziert. Soviel Zeit hat nun wirklich jeder. Zudem habe ich bei dieser Routine darauf geachtet, dass du wenig Platz brauchst und dich auch nicht auf den Boden legen musst :-)

Viel Spaß ;)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=o4Yb-uc4g40

 

Moderatorin Gönül Pehlivan bei ES

In unserer Reihe „interessante ES-Klienten“ haben wir einen weiteren Neuzugang zu verzeichnen :-) Gönül arbeitet als Moderatorin für verschiedene TV-Formate und ist als Event-Moderatorin unterwegs. Und natürlich legt sie als Mensch, der im Rampenlicht steht besonderen Wert Körperhaltung und Ausstrahlung. Da liegt es natürlich nahe, sich bei den Faszien Spezialisten von ES für den anspruchsvollen Job fit zu halten.

Ich freue mich, Gönül in der Riege unserer Klienten begrüßen zu dürfen :-)
Die Webseite der Moderatorin findest du hier http://www.goenuelpehlivan.de/

Ihren ersten Eindruck hat Gönül übrigens mit ihren über 140.000 Fans auf Instagram geteilt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=2XdTuCCPAoE

 

Top Körper mit 40 keine Diät kein Fitness intermittierendes Fasten für immer schlank

Viele Menschen haben ja so das eine oder andere Problem mit unliebsamen Fettpölsterchen. Die Diät- und Fitnessindustrie freut sich und verdient mit Diäten und immer neuen Fitness-Programmen ordentlich Kohle. Dabei ist es tatsächlich ziemlich einfach. Das Zauberwort heißt intermittierendes Fasten.

In diesem Video verrate ich dir mein Geheimnis, wie ich mit fast 40 noch einen ganz guten Körper habe ;-)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=LB4BD1SC-U4

 

Hier finden Sie unsere aktuellen Termine.

© EQUILIBRIUM STATE | Dirk Beckmann | Lindemannstraße 7 | 40237 Düsseldorf | Impressum | Datenschutz