Neuer Termin ES-Quick Faszien Seminar

Nachdem wir am vergangenen Wochenende erneut ein wunderbares ES-Quick Seminar erleben durften, bei dem die Teilnehmer voller Begeisterung in die Welt der Faszienmanipulation eintauchten, muss natürlich ein weiterer Termin her :) 

Besonders faszinierend für die Teilnehmer war es auch diesmal, dass sie selbst – dank der effektiven ES-Rezeptur – schon nach wenigen Übungsdurchgängen bei ihren Teilnehmerkollegen sehr beeindruckende strukturelle Veränderungen hervorrufen konnten, die sich auf den Vorher- Nachher- Bildern mehr als deutlich erkennen ließen. Der Vorteil zwangsläufig ja immer auch selbst als „Klient“ in den Genuss der Quick-Sitzung zu kommen, tat natürlich sein übriges dazu.

Da mein Terminplaner bereits fast komplett ausgebucht ist für 2018, bleibt beinahe nur noch ein Termin in 2018 übrig.
Das nächste ES-Quick Seminar wird am 6. und 7.10.2018 stattfinden. 

Wenn du dabei sein möchtest, dann sichere dir JETZT deinen Platz, denn ich werde nur 6 Plätze vergeben. Qualität vor Quantität.
Alle weiteren Infos zum Quick Seminar, wie du dich anmelden kannst usw. findest du hier (klicken)

Drei Konzepte, die dein Bewegen für immer ändern

In den letzten Tagen habe ich drei Videos veröffentlicht, die du dir unbedingt ansehen musst. Drei wirklich wichtige Konzepte, die dir helfen werden, Bewegen besser zu verstehen und Probleme einfach zu vermeiden. Wusstest du, dass viele Menschen ihre Beine falsch benutzen? Wusstest du, dass du beim „Nichts-Tun“ tatsächlich ziemlich viel (schlechtes) machst? Oder kannst du dir vorstellen, warum dein Fitness-Mindset für viele Probleme verantwortlich ist?

Dann schau dir die Videos an ;)

Viel Spaß

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=P_ZzRM4Y1mw
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=AWRSx_5haxE
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=inKx0eEnELM&t=214s

P.S.: wenn du etwas für dein Bewegen tun willst, dann schnapp dir meinen kostenfreien Videokurs auf www.es-welt.de

Haltungskorrigierende Kleidung – kann das funktionieren?

Menschen lieben die Wunderpille, den einfachen Weg, die Abkürzung. Natürlich ist da die Verlockung von haltungskorrigierender Kleidung sehr anziehend (im wahrsten Sinne des Wortes) – Hemd angezogen und schon ist der krummste Hund gerade :)

Was albern klingt ist tatsächlich Realität – zahlreiche Hersteller bieten mittlerweile Produkte zu diesem Thema an und lassen sich das auch ordentlich bezahlen. Körperhaltung ist ja nun mal sozusagen MEIN Thema. :) Zeit also mich einmal mit ein paar kleinen Tests diesen Produkten zu widmen.

Mein erstes Augenmerk ist auf die Produkte von MyPosture gefallen – Vielleicht auch, weil mich der Hersteller bei Facebook mit Werbung bombadiert :)

Und der Test – soviel kann ich verraten – ist skandalös.

Aber schau es dir selbst an ;-)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=IdZ6VFdQ5j8

 

Feedback eines Kampfkünstlers über ES

ES ist immer wieder interessant Feedback zur Sitzungsserie von Menschen zu bekommen, die für sich genommen schon Ahnung vom Bewegen haben. Tayfun Anar ist als Kampfkunstlehrer so ein Mensch. Und ich meine Kampfkunstlehrer im Sinne von Vollzeit-Beruf und nicht nur Hobby.Tayfun ist dabei ein gutes Beispiel für die vielen vielen Klienten, mit denen wir arbeiten, die sehr von unserer Arbeit profitieren auch wenn sie für den Normalbürger auf der ersten Blick durchaus sehr gelenkig sind. ES geht aber tiefer. Wir erreichen nicht nur die ganz versteckten und tiefen Muster sondern verbessern die Körperwahrnehmung mit unserer Arbeit ungemein. Was bei „Bewegungsnormalos“ schon super ankommt, wird von Bewegungsprofis natürlich noch einmal doppelt und dreifach geschätzt.

Schau dir hier Tayfuns Feedback zur ES-Sitzungsserie an.

 

Schnapp dir hier deinen persönlichen kostenfreien Infotermin bei mir. (klicken)

Gesunde Füße

„Huch? Was macht der denn da?“ – so oder so ähnlich sind wohl die ersten Gedanken bei diesem Bild. Nicht Hand- sondern „Fußgeben“ nenne ich so etwas.

Im Netz gibt es ja mittlerweile tausende Übungen, um die Zehenbeweglichkeit zu verbessern. „Toega“-nennt man das Neu-Deutsch heute. Aber ganz ehrlich: Klar brauchen die meisten Menschen bei den Quetschschuhen, die sie täglich tragen, ein paar ordentliche Übungen, um die Füße wieder gesund und funktional zu kriegen. Nur wer hat die Zeit diese ganzen Übungen zu machen? Ich meine neben den 5 Millionen Mobility Übungen, die man nach Auffassung mancher YouTuber dann ja auch noch für den ganzen Körper machen soll. Kleiner Seitenhieb :-) Kein Wunder, dass solche Tipps eben oft von Profis oder Studenten kommen, die viel Zeit haben, sich mit diesen Themen zu beschäftigen ;-)

Ich selbst bin eher Fan von Minimallösungen mit gutem Ergebnis. Übungen, die man einfach so nebenher machen kann oder die man vielleicht sogar ganz in das alltägliche Bewegen integrieren kann. Fußgeben ist so eine Übung.

Egal ob beim WM-Kucken vorm TV und PC oder beim rumspielen mit dem Smartphone – eine Hand sollte frei sein, um damit etwas Sinnvolles für die Fußgesundheit zu tun. (Gang nebenbei auch für die Hüftmobilität – aber das ist ein anderes Thema) :-)

Viel Spaß beim Fußgeben ;-)

P.S.: Ich freu mich übrigens sehr, wenn du diesen Beitrag oder das Video mit deinen Freunden teilst. Hilf mir anderen zu helfen.

Hier finden Sie unsere aktuellen Termine.

© EQUILIBRIUM STATE | Dirk Beckmann | Lindemannstraße 7 | 40237 Düsseldorf | Impressum | Datenschutz